Moderne Heizungssysteme

Moderne Heizungssysteme

HEIZUNGSSYSTEME

Wärmepumpen, Öl, Gas, Holz oder Pellets

Die Heizung ist die Anlage, die bei Ihnen daheim, in Gewerbebetrieben oder in öffentlichen Einrichtungen, ihre wohltuende Kraft energiesparend entfalten soll. Hier ist meisterliches Handwerk gefordert. Schweitzer Haustechnik ist Ihr Partner in der modernen Energietechnik. Wir installieren, modernisieren, überwachen, warten und pflegen Heizsysteme.

Für Sie sollte die Entscheidung für das passende Heizsystem gut überlegt sein. Egal ob Gas-Brennwerttechnik, Gas-Niedertemperaturgeräte, Öl-Brennwerttechnik, Heizungswärmepumpen oder Heizungstechnologien auf Basis erneuerbarer Energien - bei allen ist neben der Energieeffizienz ist auch eine optimale Regelungstechnik für Kosten und Komfort entscheidend - in allen Fragen beraten wir Sie gerne, um die für Sie optimale Kombination zu finden.

Heizungssystem Visaulisierung

MODERNE HEIZUNGSSYSTEME

GASHEIZUNG

Eine Gasheizung bietet erhebliche Vorteile: Sie spart Platz, ist höchst effizient und belastet die Umwelt weniger stark als beispielsweise eine Ölheizung. Geht es also um eine Neuanschaffung oder Modernisierung einer Heizung, dann spricht vieles für eine Gasheizung. Zum einen der niedrige Anschaffungspreis und zum anderen der hohe Wirkungsgrad durch den Einsatz moderner Brennwerttechnik. Unser Heizungsfachmann kennt alle wichtigen Faktoren rund um die Gasheizung.

ÖLHEIZUNG

Bei der modernen Ölheizung gab es in den letzten Jahren eine kontinuierliche Weiterentwicklung, die zu einer rapiden Steigerung der Effizienz geführt hat. Diese Weiterentwicklung der Brennwerttechnik nennt man Öl-Brennwertheizung mit welcher der Ölverbrauch um bis zu 30% gesenkt werden kann. Entspricht Ihre Ölheizung nicht den aktuellen Standards verschwenden Sie kostbares Geld, weil die Wärme ungenützt durch den Schornstein verloren geht. Ob Ihre Ölheizung sanierungsbedürftig ist, sagt Ihnen der Heizungsplaner von Schweitzer Haustechnik unverbindlich und kostenlos.

ALTERNATIVE ENERGIEN

WÄRMEPUMPEN

Wärmepumpen stellen nicht nur im Neubaubereich eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen dar, sondern Wärmepumpen eignen sich auch zum Nachrüsten. Damit sind Wärmepumpen auch im Altbaubereich und bei energetischen Sanierungsmaßnahmen eine gute Möglichkeit, effizient, umweltschonend und kostengünstig zu heizen und das Brauchwasser zu erwärmen. Vielfach lassen sich Wärmepumpen zudem in bestehende Heizsysteme integrieren, entweder zur ausschließlichen Nutzung oder zur Unterstützung von Gas- oder Ölheizungen. Je nach Platzangebot und Beschaffenheit des Standorts, den möglichen Genehmigungsvorschriften, der geplanten Investitionsbereitschaft, und nicht zuletzt in Anbetracht der gewünschten Einsatzmöglichkeiten eignen sich Luft, Wasser und Erde unterschiedlich gut als Energielieferant.

HOLZHEIZUNG

Die Anschaffungskosten einer Holzheizung sind Im Vergleich zu einer Öl- oder Gasheizung höher, da sie mehr Komponenten und ein komplexes System zur Steuerung des Brennvorgangs sowie der mechanischen Brennstoffzuführung beinhaltet. Eine Holzheizung ist keine Massenware, wodurch die Kosten bei der Herstellung etwas höher sind. Im Gegensatz dazu sind die Kosten im laufenden Betrieb niedriger, so dass sich die Investitionskosten je nach Wärmeverbrauch schon nach relativ kurzer Zeit amortisieren. Die Einsparungen beim Brennstoff übersteigen die höheren Anschaffungskosten bei Weitem.

PELLETHEIZUNG

Pelletheizung steht für umweltfreundliches Heizen mit Holz bei dem die Brennwertnutzung einen extrem hohen Nutzungsgrad von nahezu 100% erreicht. Der Platzbedarf ist dabei höher als bei gas- oder ölgefeuerten Heizungssystemen. Die komplexere Technik erfordert zunächst höhere Investitionskosten, die sich durch deutlich geringere Brennstoffpreise bereits nach ca. 10 Jahren amortisieren. Unser Heizungsfachmann zeigt Ihnen gerne auf, ob eine Pelletheizung für Sie eine sinnvolle Variante darstellt.

Blockheizkraftwerk

Blockheizkraftwerke (BHKW) sind hocheffiziente stromproduzierende Heizungen. Sie sind kompakte kleine Kraftwerke (BLOCK-), die gleichzeitig den Wärmebedarf (HEIZ-) und die Stromversorgung (KRAFTWERK) eines Gebäudes sicherstellen.

Ein BHKW arbeitet nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Bei der Kraft-Wärme-Kopplung werden Strom und Wärme gekoppelt – also in einem Prozess erzeugt. So produziert ein BHKW Strom, indem ein Stromgenerator (quasi ein großer „Dynamo“) von einem Motor angetrieben wird und die dabei entstehende Abwärme hocheffizient zum Heizen des Gebäudes verwendet wird. Da sowohl Privathäuser als auch fast jeder Gewerbe- und Industrie-Betrieb Strom und Wärme benötigt, bietet sich der Einsatz eines BHKW oft an.

Der erzeugte Strom kann direkt vor Ort verbraucht oder gegen eine Vergütung ins Stromnetz eingespeist werden. So wird die Energie einfach zweifach genutzt, und es geht so gut wie keine Energie verloren.

TOP QUALITÄT

Wir bilden uns kontinuierlich weiter und berücksichtigen die aktuellsten Entwicklungen im Bereich Heizungsbau und Heizanlagen. Nur so können wir die hohen Leistungsstandards, die unsere Kunden und Partner seit Jahrzehnten schätzen, dauerhaft sichern.